logotype
img1
img2
img3

Suche

Ockfen

 

 

           

 

 

Ockfen wurde 975 in einer Urkunde des Trierer Erzbischofs Dietrich I. erstmals als Occava im Besitz der Abtei St. Martin in Trier erwähnt. Spätere Nennungen lauteten 1037 Occkenen, 1168 Ockefa, 1220 Ockeve, 1274 Ockave. 1381 wurde der Ort Ockfan genannt. Die Abtei errichtete in Ockfen einen Gutshof, der vor allem der Organisation der Weinwirtschaft diente.

Am 20. Juli 1946 wurde Ockfen wie über hundert weitere Gemeinden am unteren Saarlauf aus der Rheinprovinz ausgegliedert und an das Saarland angeschlossen, das zu der Zeit nicht mehr dem alliierten Kontrollrat unterstand. Diese Zuordnung währte jedoch nicht lange, denn schon am 8. Juni 1947 kam Ockfen zu Rheinland-Pfalz, das am 30. August 1946 gegründet worden war.